SüWi - Programm 2018

22 Jahre Umsonst & Draussen

Da wir die komplette Organisation, auch das redaktionelle Bearbeiten dieser Homepage, in unserer Freizeit durchführen, kann es hier und da mal zu verzögerter Aktualisierung und damit kurzweilig zu unterschiedlichen Informationen hier und auf unserer Facebookseite kommen!


Memo Gonzales & The Özdemirs

(USA/INT)

(Rollin´& Drivin´Blues) 

 

 

Text folgt

Los Fastidios

Verona (Italien)

(Oi-Punk/Rock'n'Roll/Ska)

 

Text folgt



 Maggies Farm

(Potsdam)

(Rage Against the Machine Coverband) 

 

Rage Against the Machine gehören zu den wichtigsten und einflussreichsten Bands der 90-er Jahre. Mit ihrem Crossover-Mix aus Metal, Hip-Hop, Punk, Funk und Alternative Rock haben sie praktisch ein neues Genre erfunden. 

Maggies Farm zelebriert diese Musik wie kaum eine andere Tributeband in Europa. Seit mehr als sechs Jahren sind die Potsdamer ein verlängerter Arm der Crossover-Ikonen. Die vier Jungs beherrschen ihre Instrumente brillant, den druckvollen Sound ihrer Vorbilder bringen sie nahezu identisch auf die Bühne zu. Die unglaubliche Energie der RATM-Songs ist vor allem bei Live-Auftritten zu spüren. Der Zorn, der häufig sozialkritischen Texten, kann sich dort am besten entladen. Das lässt kein Publikum kalt. Vor allem aber überzeugt Maggies Farm durch seine Spielfreude. Wenn Stefan Kallert, Daniel Piechotka, Daniel Blank, und Benno Frevert loslegen, dann kracht es richtig. Songs wie “Killing in the name” oder “Bombtrack” garantieren einen FestivalKuhwiese, die bebt. 

 The Keltics

(Celle)

(Irish Folk) 

 

Der Inbegriff für Lebenslust, Unbeschwertheit und Ausgelassenheit. Sieben Musiker, die trotz und gerade wegen ihrer langjährigen Bühnenerfahrung (u.a. als musikalischer Farbtupfer in Wacken) ein positives Lebensgefühl vermitteln. So bekommt der Begriff Irish-Folk-Rock einen ganz neuen Inhalt. Das Erfolgsgeheimnis der Band liegt in der Kombination aus authentischem Lebensgefühl und Spaß an der Musik. Beides vermag die Band auf das Publikum zu übertragen. Wer die mitreißende Bühnenshow und den manchmal beißenden Humor des Frontmannes Thys Bouma einmal miterlebt hat, läuft Gefahr sein Herz an „The Keltics“ zu verlieren und zum Wiederholungstäter zu werden, denn Vorsicht: The Keltics machen süchtig. Harmonische und fetzige Rocksongs, Balladen, Jigs und Reals sowie bekannte Traditionals- mit dieser Mischung begeistert die Band Tausende von Menschen. Um den niederländischen Frontmann Thys Bouma (Vocals) formieren sich Barney Stratmann (Guitar), Kim Thorben Hansen (Accordeon/Keyboards), Matze Mencke (Mandoline), Roger (Rüdiger) Köller (Drums) Mick Loos (Pipes & Whistles) und Kai Schamberger(Bass). 



España Circo Este

(Italien/Argentinien)

(Tango-Punk/Reggae)

 

Text folgt

Cynthia Nickschas & Friends

(Bonn)

(Singer-/Songwriter)

 

Als Straßenmusikerin hat sie angefangen, mittlerweile ist sie mit ihrem Stilmix aus Folk und Blues ein gern gesehener Gast auf Festivals. Dabei versucht Cynthia Nickschas keineswegs zu gefallen. Ihre gesellschaftskritischen Texte sind kiebig und ihre rauchige Röhre folgt dem erklärten Ziel: Leute zum Denken anregen, aber bitte dabei nicht vergessen zu tanzen.



Black Sheriff

Stadt

(Musikstill)

 

Text folgt

Kozza Mostra

Bulgarien/Hamburg

(Reggae)

 

Text folgt




Wonach Wir Suchen

Leipzig

(Musikstill)

 

Text folgt

Lutopia Orchestra

Stadt

(Musikstill)

 

Text folgt



 Circus Rhapsody

Stadt

(Musikstill)

 

Text folgt



Klaus der Geiger

Köln

(Protest Liedermacher)

 

Klaus der Geiger (Klaus von Wrochem, geb. 1940) lebte anfangs ein relativ normales bürgerliches Leben, obschon in Kriegs- und Nachkriegszeiten aufgewachsen (Erzgebirge und Berlin).

 

Zum studieren ging er 1960 nach Köln an die Musikhochschule, heiratete 1965, verdiente das Geld als Aushilfs-Geiger in diversen Sinfonie-Orchestern und im WDR und versuchte sich als moderner Komponist. In dieser Funktion ging er in die USA (Buffalo, N.Y. und San Diego, Califonia). Durch Vietnam-Krieg und Hippie-Kultur geprägt, wurde er nach seiner Rückkehr 1970 Kommunarde und Straßenmusiker, eben „Klaus der Geiger“, und als solcher („Asphalt-Paganini“) auch bundesweit bekannt, zumal er bei fast jeder größeren links-politischen Aktion angefordert wird. 

Salma mit Sahne

folgt

(folgt)

 

 

folgt



Braunschweig Pension

Braunschweig

(Liedermaching)

 

 Seit nunmehr fünf Jahren macht die Braunschweig Pension die Bühnen der Welt unsicher, etwa genauso oft haben sie uns die Ehre erwiesen. Mittlerweile sind Sie zu Freunden, teils sogar zu Mitgliedern der SüWi Familie geworden. Eine Vielzahl mitreißender Liveauftritte in den letzten drei Jahren lässt die Fangemeinde ständig anwachsen und Band wie Publikum haben beim gemeinsamen Feiern und Biertrinken sichtlich Spaß miteinander. Textlich unterwegs zwischen verkaterten Tagen, der Suche nach dem Sinn des Lebens und der alltäglichen Achterbahnfahrt jenes gleichen, wird das Ganze groovig von zwei akustischen Gitarren, Bass und neuerdings mit Schlagzeug statt Cajon untermalt. Gleichzeitig haben die Jungs sich quasi neu erfunden und spielen erstmals im Stehen. Die Hocker wurden entsorgt und somit dürfte noch mehr Energie, als man es gewohnt ist, freigesetzt werden…Gute alte Liedermachertradition wie Götz Widmann oder Funny van Dannen trifft auf treibende Musik die in keine Schublade zu stecken ist. Oft bleibt kein Auge trocken und auch nachdenkliches wird feilgeboten. Ihr großer Traum ist ein Starschnitt in der Bravo und der wird hoffentlich eines Tages auch noch erfüllt. Also, lasst Euch das nicht entgehen und feiert gemeinsam mit der Pension mal wieder eine tolle Party.

Just Friends

Celle

(folgt)

  

folgt



Sexy Chocolate

Celle

(Acoustic Cover)

 

 Sexy Chocolate sind die zarteste Versuchung seit es Endorphine gibt!

Mit stilsicherer Bühnenpräsenz versprechen diese Dickmacher absoluten Hörgenuss und unvergesslich süße Stunden…

Zartbitter wie Selig und REM, kernig wie Bruce Springsteen und Neil Young, volle Nuß wie Foo Fighters und The Killers, luftig leicht wie Travis und Crowded House, mit Schuß wie The Monkees und The Kinks, mit Pfefferminz wie Oasis und Mando Diao oder klassisch wie The Beatles und The Rolling Stones sind nur einige der VIELEN

Geschmacksrichtungen die diese Band zu bieten hat!

 

Wildes Blech

folgt

(folgt)

 

 

folgt

 



Dead Pac

Celle

(folgt)

 

 

folgt

Joseph Maria Antonio

folgt

(folgt)

 

 

folgt



Dr.Nörten Trio

folgt

(folgt)

 

 

folgt

 



Saguu

folgt

(folgt)

 

 folgt

 

Fanfarenzug Niedersachsen

Celle-Garßen

(Hüpfburg-Hardcore;-))

 

Der Fanfarenzug „Niedersachsen“ Celle-Garßen von 1971 e. V. (kurz: FZN) wurde, war anfangs lediglich mit drei Trommeln und fünf Fanfaren ausgestattet, hat sich aber in 44 Jahren seines Bestehens zu einem Musikzug entwickelt, der gerne für Volksfeste aller Art gebucht wird und mit seinen sowohl traditionellen als auch modernen Stücken sein Publikum aller Altersgruppen zu begeistern weiß. Die aktiven Spieler des Fanfarenzugs „Niedersachsen“ freuen sich darauf, das Südwinsen-Festival bereits zum 3.Mal in Folge „rocken“ zu dürfen. Auf dem Musikertransfermarkt wird über eine Kooperation mit den Pensionären aus Braunschweig spekuliert. Ein Kenner der Scence meint "Die schauen sich immer gegenseitig so belustigt zu;-)!"



SüWi - Programm der vergangenen Jahre